Pläne

Unsere Pläne

  • Wir tragen Wissen über Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention zusammen und prüfen es.
  • Wir beraten Fachgesellschaften, Einrichtungen der Gesundheitspolitik, Krankenkassen und Entscheidungsträger im Gesundheitswesen.
  • Wir vermitteln gesichertes Wissen zur Krankheitsvermeidung sowie zur Förderung der Gesundheit und der Entwicklung.
  • Wir erforschen neue Möglichkeiten zur Vermeidung von Krankheiten.
  • Wir bilden Kinderärzte und andere Berufsgruppen auf diesen Gebieten fort.

Unsere Schritte

  • Durchführung wissenschaftlicher Projekte unter Förderung durch die Bundesministerien für Forschung, für Gesundheit und für Ernährung, durch die Robert Bosch-Stiftung, die Deutsche Stiftung für Herzforschung, die Stiftung für das Behinderte Kind, Krankenkassen, wie die AOK, TKK und durch die Unternehmen Nestlé, Nutritia sowie Procter & Gamble.
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel und Monographien aber auch von Materialien und Büchern für junge Eltern.
  • Kooperation mit niedergelassenen Ärzten, anderen Berufsgruppen aus Forschung und Praxis, mit wissenschaftlichen Einrichtungen, mit Krankenkassen und Herstellern von Produkten, die für die Prävention wichtig sind.
  • Erarbeitung von Konzepten und Materialien für die Praxis.
  • Veranstaltung nationaler und internationaler Workshops, Symposien und Seminare.
  • Ein Institut für Präventive Pädiatrie hat im April 1997 als Forschungseinrichtung der Gesellschaft unter dem Dach der Charité seine Arbeit aufgenommen.
  • Ausbildung werdender und junger Eltern einzeln und in Gruppen.